Die engsten institutionellen Partner des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung sind:

Projektorientierte Kooperationen bestehen mit: