Wenn man Klimapolitik konsequent zu Ende denkt“, sagt Teune, kann man kaum anders, als radikale Veränderungen zu fordern. In Anbetracht des hohen Zeit- und Handlungsdrucks, vor dem die Bewegung stehe, sei die Wahl der Mittel umso erstaunlicher: Es gibt gar keine relevanten Akteure, die zu Gewalt aufrufen.

taz, 17.08.2020: Klimabewegung in Bremen. Aufstand abgeblockt