Simon Teune in der Süddeutschen Zeitung

Die Ausschreitungen in Hamburg kann man ohne die Vorgeschichte nicht verstehen. Die Polizei hat von Anfang an Signale ausgesendet, dass Proteste in Hamburg keinen Raum haben. […] Diese Vorgeschichte hat dazu geführt, dass die Leute, die die Polizei als Gegner sehen und ein Zeichen des Widerstands setzen wollen, angespitzt wurden.

Süddeutsche Zeitung, 9.7.2017: “Die Strategie der Polizei ist kolossal gescheitert”

Start > Testimonials > Simon Teune in der Süddeutschen Zeitung