Simon Teune in bento

 

Ich würde nicht sagen, dass die Proteste gegen die Politik gescheitert sind, es ist viel passiert bei der Verschiebung der politischen Agenda, erklärt Simon Teune. Es sei aber klar geworden, dass “Fridays for Future” dabei keine schnellen Siege erringen könne. Jetzt wird auf unterschiedlichen Wegen versucht, andere verantwortliche Akteure zu Bewegung zu zwingen.

bento, 10.01.2020, “Fridays for Future” versus Siemens

 
 
 
 
 
  • Das Repertoire an anderen Protest- und Widerstandsmöglichkeiten ist bei Weitem noch nicht ausgereizt. Damit meine ich nicht nur fröhlich-freundliche Straßenproteste, sondern auch zivilen Ungehorsam. Sowohl in Qualität als auch in Quantität ist das Spektrum da noch nicht ausgeschöpft.

    die tageszeitung, 20.9.2021: „Gandhi war auch im Hungerstreik“

    ipb-Forscher Prof. Dr. Dieter Rucht, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
     
 

Das ipb bei Twitter