Teune geht davon aus, dass das Wachstumspotenzial solcher Veranstaltungen begrenzt ist. Weil klar wird, dass da sehr kuriose Gestalten unterwegs sind, dass man es zum Teil mit extrem Rechten zu tun hat, die Journalisten angreifen. Das ist nichts, was für eine Massenmobilisierung taugt, sagte er.

Tagesspiegel, 10.05.2020: Vom Impfgegner bis zum Rechtsextremen