Renata Motta im Tagesspiegel

Insbesondere migrantischen Arbeiterinnen und Arbeitern, die in der Lebensmittelindustrie tätig sind, bleibt oftmals der Anspruch auf den Mindestlohn oder eine adäquate Gesundheitsversorgung verwehrt.

Tagesspiegel, 18.12.2020: Die Menschheit fairsorgen

Start > Testimonials > Renata Motta im Tagesspiegel