ipb-Mitglied Lena Herbers (Uni Freiburg)

Die Aktivist*innen haben in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass andere Formen nicht zum Erfolg geführt haben. Sie orientieren sich bei der Wahl der Mittel daran, was Aufmerksamkeit verschafft, was funktioniert und was nicht funktioniert. Und man kann gerade bei der Klimakrise festhalten, dass ein großer Teil der Bevölkerung […] sich dort stärkere Veränderungen wünscht. Und gerade die jüngeren Menschen, die in den Institutionen nicht repräsentiert sind, stehen unter besonderem Handlungsdruck.


HR2, 10.11.2022: Klima, Kleber, Kunst – Was bleibt haften vom Protest?

[wpseo_breadcrumb]