Julika Mücke in der Augsburger Allgemeinen

 

Ungeachtet des derzeitigen Rechtsrucks in Europa und der Welt habe sich ein öffentliches Aufmerksamkeitsfenster geöffnet, sodass über bestimmte Aspekte wie koloniale und rassistische Namensgebungen diskutiert werden könne.
Für Leute, die von Rassismus betroffen sind, ist das immer ein Thema.

Augsburger Allgemeine, 18.08.2020, Mehr als ein Name

 
 
 
 
 
  • Das Repertoire an anderen Protest- und Widerstandsmöglichkeiten ist bei Weitem noch nicht ausgereizt. Damit meine ich nicht nur fröhlich-freundliche Straßenproteste, sondern auch zivilen Ungehorsam. Sowohl in Qualität als auch in Quantität ist das Spektrum da noch nicht ausgeschöpft.

    die tageszeitung, 20.9.2021: „Gandhi war auch im Hungerstreik“

    ipb-Forscher Prof. Dr. Dieter Rucht, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
     
 

Das ipb bei Twitter