ipb-Vorstand Jannis Grimm (FU Berlin)

Die Frage ist, inwiefern die Grundfrage, ob die Aktionen Sympathie erzeugen, am Ziel vorbei geht. Das Motto der Aktivist*innen ist, dass radikale Veränderungen und Kurswechsel auch radikale Aktionsformen brauchen. […] Die Aktionen sind darauf ausgerichtet und es ist eingepreist, dass sie unsere Wahrnehmung der Situation destabilisieren. […] Die Tatsache, dass wir so schockiert sind, ist Teil dieser Aktion.


Deutschlandfunk Kultur, 11.11.2022: Trotz lädierten Ansehens auf Erfolgskurs?

[wpseo_breadcrumb]