Insgesamt gibt es in Italien sehr viel Bewegung, meint die Soziologie-Professorin, die das Forschungszentrum für soziale Bewegungen an der renommierten Scuola Normale Superiore in Florenz leitet. Aber sie ist sehr fragmentiert. Besonders stark sei die Frauenbewegung, die etwa dem ultrakatholischen und von der Lega unterstützten „Familienkongress“ in Verona massiven Widerstand entgegengesetzt habe.

Tagesspiegel, 29.11.2019: Eine junge Bewegung macht Salvini die Plätze streitig