Die Parteien und das Parteiensystem werden assoziiert mit Verfestigung, mit Geschäftsordnungen, langweiligen Reden, Fraktionskämpfen, Kompromissfindung und so weiter. Das passt für viele nicht zum Wunsch nach Veränderung, Dynamik, Angriff, dem eine “Bewegung” zu entsprechen scheint. Mit dem Begriff meint man die Unzufriedenen besser einsammeln zu können.

Süddeutsche Zeitung, 23.10.2017: Dynamisch, jung, on marche!