Was passiert in der (deutschen) Bewegungsforschung? Was wird aktuell erforscht und publiziert?
Seit Ende 2017 listen wir einschlägige Publikationen unseres Instituts und unserer Mitglieder quartalsweise im ipb-Blog und auf der Webseite auf. Bei nunmehr knapp 200 Mitgliedern zeichnen diese gesammelten Veröffentlichungen ein gutes Bild der aktuellen Forschung zu Protest, Zivilgesellschaft und sozialen Bewegungen.

Berücksichtigt werden insbesondere einschlägige Monographien, Herausgeberschaften, Zeitschriftenartikel und Forschungsberichte im vierten Quartal 2020. ipb-Mitglieder sind hervorgehoben.


Anderl, Felix, und Antonia Witt. „Problematising the Global in Global IR“. Millennium, 2020.

Ataç, Ilker, und Elias Steinhilper. „Arenas of fragile alliance making. Space and interaction in precarious migrant protest in Berlin and Vienna“. Social Movement Studies, 2020.

Bechtum, Alexandra, und Carolina A. Vestena. „Rezension: Poststrukturalistische Blickverschiebungen in der Bewegungsforschung“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33, Nr. 4:  874–78, 2020.

Berg, Clara van den, Edgar Grande, und Swen Hutter. „Was wird aus dem harten Kern? Auswirkungen der Corona-Krise auf das Engagement für Geflüchtete“. Voluntaris 8, Nr. 2 (2020): 226–42.

Berg, Sebastian, und Daniel Staemmler. „Zur Konstitution der digitalen Gesellschaft. Alternative Infrastrukturen als Element demokratischer Digitalisierung“. In Demokratietheorie im Zeitalter der Frühdigitalisierung, herausgegeben von Michael Oswald und Isabelle Borucki, 127–47. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2020.

Dallyn, Sam, und Fabian Frenzel. „The Challenge of Building a Scalable Postcapitalist Commons: The Limits of FairCoin as a Commons‐Based Cryptocurrency“. Antipode, 2020,

Daniel, Antje, und Andreas Exner. „Kartographie gelebter Ökotopien“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33, Nr. 4: 785–800, 2020.

Deutschmann, Anna, Antje Daniel, Piotr Kocyba, und Moritz Sommer. „Editorial: Spannungsfeld Umwelt – Aktivismus Weltweit“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33, Nr. 4: 721–28.

Hafeneger, Benno, Hannah Jestädt, Moritz Schwerthelm, Nils Schuhmacher und Gillian Zimmermann:  Die AfD und die Jugend: wie die Rechtsaußenpartei die Jugend- und Bildungspolitik verändern will. Wochenschau, 2020.

Hutter, Swen, und Ines Schäfer. „Cleavage Politics and European Integration“. In Cleavage Politics and European Integration. Routledge, 2020.

Hüttner, Bernd. „Rezension: Bartlitz u.a. (Hrsg.): Die Besetzung und Räumung der Mainzer Straße 1990 in Ost-Berlin“, 2020. https://www.rosalux.de/news/id/43121/.

Hüttner, Bernd. „Rezension: Schmiechen-Ackermann et al. (Hrsg.): Der Gorleben-Treck 1979. Anti-Atom-Protest als soziale Bewegung und demokratischer Lernprozess, Wallstein Verlag.“, 2020. https://www.rosalux.de/news/id/43258.

Hüttner, Bernd. „Rezension: Seegers (Hg.): 1968: Gesellschaftliche Nachwirkungen auf dem Lande, Wallstein.“, 2020. https://www.rosalux.de/news/id/43511.

Klein, Ansgar, Rainer Sprengel, und Johanna Neuling, Hrsg. Zivilgesellschaft in der Corona-Krise und ihre Gestaltungsaufgaben. Wochenschau, 2020.

Knopp, Philipp, Tilo Grenz, Peter Fikar, und Tereza Maletz. „Bewegungsforschung und Mediendesign. Warum sich die soziale Bewegungsforschung in das Design digitaler Medien einmischen sollte“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33, Nr. 4: 851–60, 2020.

Leinius, Johanna. „From Defending Body and Territory to Defending Body as Territory: Women’s Politics of Translation in Eco-Territorial Conflicts“. Gewalt, Krieg und Flucht: Feministische Perspektiven auf Sicherheit, 2020.

Leinius, Johanna. „Sozialökologische Bewegungen in Lateinamerika: Bedeutungen von ‚Natur‘ in Wasserkonflikten in Peru“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33, Nr. 4: 740–53, 2020.

Margarit, Diana, und Henry Rammelt. „The Revitalization of Social and Civic Participation in Eastern Europe? | Intersections. East European Journal of Society and Politics“. Intersections. East European Journal of Society and Politics, 6, Nr. 4 (2020).

Nachtwey, Oliver. „The transformation of Industrial Citizenship in the course of European integration“. British Journal of Sociology, 2020.

Porta, Donatella della, Hans Jonas Gunzelmann, und Martín Portos. „Repression and Democracy Amidst the Eventful 1-O Referendum“. In Catalan Independence and the Crisis of Sovereignty, herausgegeben von Óscar García Agustín, 127–50. Cham: Springer International Publishing, 2020.

Roose, Jochen, Moritz Sommer, und Maria Kousis. „Looking for the Way Out: The Attribution of Treatment Responsibility among Greek and German Actors in the Eurozone Crisis Debate“. German Politics and Society 38, Nr. 3: 25–53, 2020.

Schipper, Sebastian, und Lisa Vollmer, Hrsg. Wohnungsforschung. Ein Reader. Transcript, 2020.

Schönig, Barbara, und Lisa Vollmer, Hrsg. Wohnungsfragen ohne Ende?! Ressourcen für eine soziale Wohnraumversorgung. Interdisziplinäre Wohnungsforschung, Band 1. Bielefeld: Transcript, 2020.

Steinhilper, EliasMigrant Protest: Interactive Dynamics in Precarious Mobilizations. Amsterdam University Press, 2020.

Stern, Verena. „Die USA in Zeiten von Corona: Erzählungen von Freiheit, institutionalisierter Rassismus und ein gescheiterter Gesellschaftsvertrag“. In Virenregime von Thomas Schmidinger, Josef Weidenholzer, herausgegeben von Thomas Schmidinger und Josef Weidenholzer, 182–87. Wien: bahoe books, 2020.

Sutter, Ove. „Between Prefigurative Politics and Collaborative Governance: Vernacular Humanitarianism in the Migration Movements of 2015“. Ethnologia Europaea 50, Nr. 2020.

Sydiq, Tareq. „Vom Protest- zum Quarantänejahr: Neue Arenen der Konfliktaushandlung“. Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung, 2020.

Wiemann, Anna. „Rezension: Japan’s Living Politics: Grassroots Action and the Crises of Democracy“. Social Science Japan Journal, 2020.

Wienkoop, Nina-Kathrin. Social movements as safeguards against democratic backslidings in Africa? A comparison of term amendment struggles in Burkina Faso and Senegal, 2020. Online.

 

Tags: