Team

Dr. Simon Teune

Vorstand, AK-Sprecher

Kontakt

simon.teune@fu-berlin.de

Website

Schwerpunkte

  • Handlungsrepertoires
  • Kreativer Protest
  • Medien & Öffentlichkeit
  • Visualität & Bildsprache
  • Zivilgesellschaft

Simon Teune (Dr.phil., FU Berlin) ist politischer Soziologe mit dem Schwerpunkt Protest- und Bewegungsforschung. Er hat mit quantitativen und qualitativen Methoden zur kulturellen Einbettung von Protestbewegungen geforscht und ist dabei vor allem an der visuellen Darstellung und der medialen Vermittlung von Protestanliegen interessiert. Als Gründungsmitglied des Protestinstituts sind die Vernetzung von Kolleg*innen und eine sozialwissenschaftliche Forschung in öffentlicher Verantwortung wichtige Elemente seiner Arbeit. Zurzeit arbeitet Simon Teune im Projekt “Wirksamkeitserwartungen künstlerischer Interventionen: Eine Untersuchung von Selbstverständnissen, Praktiken und Rezeptionen” im Sonderforschungsbereich Intervenierende Künste an der Freien Universität Berlin.

Porträtfoto in druckfähiger Qualität zur freien Nutzung (Fotograf: Chris Grodotzki)

Stationen

seit 2022Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SFB 1512 Intervenierende Künste, Freie Universität Berlin
2020-2022Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institute for Advanced Sustainability Studies e.V., Potsdam
2015-2020Ko-Leiter des Bereichs „Soziale Bewegungen, Technik, Konflikte“ am Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG), TU Berlin
2014-2015 Wissenschaftlich-administrativer Koordinator, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
2014-2016Postdoc-Stipendiat, ZTG, TU Berlin (mit einem Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung) – ausgesetzt von 10/2014-9/2015
2013-2014Gastwissenschaftler, ZTG, TU Berlin
2013-2014Freier Mitarbeiter, Universität Siegen, Lehrstuhl Mediengeschichte/visuelle Kultur
2009-2013Promotionsstipendiat, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)
2008-2008Elternzeit
2005-2007Wissenschaftlicher Mitarbeiter, WZB

 

 

Ausbildung

2009-2013Promotion in Soziologie (summa cum laude), FU Berlin, Dissertation: “Corridors of Action. Protest Rationalities and the Channelling of Anti-Summit Repertoires” (Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung)
2000-2004Diplom in Soziologie, FU Berlin, Diplomarbeit: „Kommunikationsguerilla. Ursprung und Theorie einer subversiven Protesttaktik“
1997-2000Vordiplom in Soziologie, Philipps-Universität Marburg

 

 

 

Projekte

  • Wirksamkeitserwartungen künstlerischer Interventionen: Eine Untersuchung von Selbstverständnissen, Praktiken und Rezeptionen (Projektseite)
  • Eine demokratische Konfliktkultur für die Energiewende (Projektseite)
  • Zivilgesellschaft in der Corona-Krise (Projektseite)
  • Bilder der Empörung. Amateurpraktiken der Visualisierung von Protest (Projektseite)
  • Mapping #NoG20. Dokumentation und Analyse der Gewaltdynamik im Kontext der Proteste gegen den G20-Gipfel in Hamburg 2017 (Projektseite)
  • Großdemonstrationen in der Medienberichterstattung (Projektseite)
  • Ermutigt oder Entmutigt? Kontextbedingungen für lokales Engagement gegen die extreme Rechte (Projektseite)
  • Dokumentation und Analyse von Protestereignissen in der Bundesrepublik – Prodat (Projektseite)
  • Analyse der Berichterstattung zum G8-Protest (Projektseite)
  • Democracy in Europe and the Mobilization of Society – Demos (Projektseite)
  • Demonstrationsbefragungen bei Fridays for Future, Wir haben es satt, G20, Stop TTIP/CETA, Pegida, Montagsmahnwachen für den Frieden, Stuttgart 21, Sozialforum in Deutschland

Publikationen

Daphi, Priska, Sebastian Haunss, Moritz Sommer und Simon Teune. 2021. „Taking to the Streets in Germany – Disenchanted and Confident Critics in Mass Demonstrations“. German Politics 1–29. doi: 10.1080/09644008.2021.1998459.

Hutter, Swen, Simon Teune, Priska Daphi, Ana-Maria Nikolas, Ines Schäfer, Moritz Sommer, Elias Steinhilper und Sabrina Zajak. 2021. „Die Zivilgesellschaft in der Krise. Einblicke aus einer Organisationsbefragung zu den Herausforderungen der COVID-19 Pandemie“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 34(2):281–92. doi: 10.1515/fjsb-2021-0024.

Hutter, Swen, Simon Teune, Priska Daphi, Ana-Maria Nikolas, Moritz Sommer, Sabrina Zajak und Charlotte Rößler-Phororenko. 2021. „Deutschlands Zivilgesellschaft in der Corona-Pandemie. Eine Befragung von Vereinen und Initiativen“. Institut für Protest- und Bewegungsforschung (ipb). doi: 10.13140/RG.2.2.36295.01442.

Meinecke, Madalena, Renata Motta, Michael Neuber, Moritz Sommer, Simon Teune, Janina Hennigfeld, Noémi Unkel und Carolin Küppers. 2021. Politische Ernährung: Mobilisierung, Konsumverhalten und Motive von Teilnehmer*innen der Wir haben es satt!-Demonstration 2020. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2021. „Protest in Stuttgart 2010 und 2020. Zwei Herausforderungen der Demokratie“. Aus Politik und Zeitgeschichte (5–6):20–25. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2021. „Querdenken Und Die Bewegungsforschung – Neue Herausforderung Oder Déjà-Vu?“ Forschungsjournal Soziale Bewegungen 34(2):326–34. doi: 10.1515/fjsb-2021-0029.

Teune, Simon, Maike Rump, Beate Küpper, Julia Schatzschneider, Fritz Reusswig und Wiebke Lass. 2021. Energiewende? Ja, aber… Kritik und Konflikte um die Energiewende im Spiegel einer Bevölkerungsbefragung. Potsdam: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. doi: 10.48485/pik.2021.005.

Regener, Susanne, Dorna Safaian und Simon Teune. 2020. „Popularisierung von Protestsymbolen ‚Wir woll’n sie überall – Regenbogenfahnen‘“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 33(1):51–66. doi: 10.1515/fjsb-2020-0006.

Safaian, Dorna und Simon Teune. 2021. „Visual Framing in the German Movements for Gay Liberation and against Nuclear Energy“. Visual Studies 1–12. doi: 10.1080/1472586X.2021.1940265.

Teune, Simon. 2020. „Schulstreik. Geschichte einer Aktionsform und die Debatte über zivilen Ungehorsam“. S. 131–46 in Fridays for Future – Die Jugend gegen den Klimawandel Konturen der weltweiten Protestbewegung., herausgegeben von S. Haunss und M. Sommer. Bielefeld: Transcript. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2020. „Zusammen statt nebeneinander. Die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen und die extreme Rechte“. Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis 5(2):112–15.

Teune, Simon. 2019. „Vom Button zum Bravo-Poster. Das Bekenntnis zur Anti-Atombewegung als visuelle Medienpraxis“. S. 214–30 in Bekenntnisse : Formen und Formeln. Bd. 12, Schriftenreihe der Isa Lohmann-Siems Stiftung, herausgegeben von C. Bischoff, C. Juwig und L. Sommer. Berlin: Reimer.

Teune, Simon. 2019. „Zwischen Ereignis und Erinnerung. Zur fotografischen Produktion der Anti- Atomkraftbewegung“. Fotogeschichte (154):5–14.

Sommer, Moritz und Simon Teune. 2019. „Sichtweisen auf Protest – Die Demonstrationen gegen den G20-Gipfel in Hamburg 2017 im Spiegel der Medienöffentlichkeit“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 32(2):149–62. doi: 10.1515/fjsb-2019-0022.

Malthaner, Stefan, Simon Teune und Peter Ullrich. 2018. Eskalation – Dynamiken der Gewalt im Kontext der G20-Proteste in Hamburg 2017. doi: 10.14279/DEPOSITONCE-7331.

Meiering, David, Aziz Dziri, Naika Foroutan, Simon Teune, Esther Lehnert und Marwan Abou Taam. 2018. Brückennarrative: verbindende Elemente in der Radikalisierung von Gruppen. Frankfurt am Main: Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK). Online verfügbar.

Teune, Simon. 2018. „Wo fängt Gewalt an? Unterschiede in der Berichterstattung über Protest und Gewalt“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 31(1/2):214–25.

Teune, Simon und Peter Ullrich. 2018. „Protestforschung mit politischem Auftrag?“ Forschungsjournal Soziale Bewegungen 31(1–2):418–25. doi: 10.1515/fjsb-2018-0047.

Daphi, Priska, Nicole Deitelhoff, Dieter Rucht und Simon Teune, Hrsg. 2017. Protest in Bewegung? zum Wandel von Bedingungen, Formen und Effekten politischen Protests. 1. Auflage. Baden-Baden: Nomos.

Haunss, Sebastian, Priska Daphi, Leslie Gauditz, Philipp Knopp, Matthias Micus, Philipp Scharf, Schmidt Stephanie, Moritz Sommer, Simon Teune, Roman Thurn, Peter Ullrich und Sabrina Zajak. 2017. #NoG20. Ergebnisse der Befragung der Demonstrierenden und der Beobachtung des Polizeieinsatzes. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2017. „Das Scheitern der ‚Hamburger Linie‘“. Blätter für deutsche und internationale Politik (8):9–12. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2017. „The New Left“. S. 536–37 in The SAGE Encyclopedia of Political Behavior, herausgegeben von F. M. Moghaddam. Thousand Oaks, CA: SAGE Publications.

Teune, Simon und Moritz Sommer. 2017. Zwischen Emphase und Aversion. Großdemonstrationen in der Medienberichterstattung. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar.

Zajak, Sabrina, Sebastian Haunss, Priska Daphi, Leslie Gauditz, Matthias Micus, Moritz Sommer, und Simon Teune. 2017. „Zwischen Reform und Revolution: Ergebnisse der Befragung von G20-Demonstrierenden am 02. und 08. Juli 2017 in Hamburg“. Forschungsjournal Soziale Bewegungen 30(4). doi: 10.1515/fjsb-2017-0082.

Daphi, Priska, Sebastian Haunss, Moritz Sommer, Wolfgang Stuppert, Simon Teune, und Sabrina Zajak. 2015. Für Demokratie und gegen die Macht der Konzerne. Motive und Merkmale der Teilnehmenden der Demonstration „TTIP & CETA stoppen. Für einen gerechten Welthandel!“ am 10. Oktober in Berlin. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2016. „The Public Sphere“. S. 275–83 in Protest Cultures. A Companion, herausgegeben von K. Fahlenbrach, M. Klimke, und J. Scharloth. New York & Oxford: Berghahn Books.

Teune, Simon. 2016. „Zwischen Hetze und Hilfe. Die Einwanderung von Geflüchteten als zivilgesellschaftliches Konfliktfeld“. Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit. Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis 1(1):48–58.

Doerr, Nicole, Alice Mattoni, und Simon Teune. 2015. „Visuals in Social Movements“. S. 557–66 in The Oxford Handbook of Social Movements, herausgegeben von D. Della Porta und M. Diani. Oxford & New York: Oxford University Press.

Rucht, Dieter, und Simon Teune. 2015. „Die Marke Pegida“. Neue Gesellschaft | Frankfurter Hefte (4):14–16. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2015. „Verstärkt, verdammt und verstanden. Über den öffentlichen Umgang mit Pegida“. Journal für politische Bildung (4):8–15.

Teune, Simon und Peter Ullrich. 2015. „Demonstrationsbefragungen – Grenzen einer Forschungsmethode“. Forschungsjournal soziale Bewegungen 28(3):95–100.

Daphi, Priska, Dieter Rucht, Wolfgang Stuppert, Simon Teune und Peter Ullrich. 2014. Occupy Frieden. Eine Befragung von Teilnehmer/innen der “Montagsmahnwachen für den Frieden”. Berlin: Institut für Protest- und Bewegungsforschung. Online verfügbar

Mattoni, Alice und Simon Teune. 2014. „Visions of Protest. A Media-Historic Perspective on Images in Social Movements“. Sociology Compass 8(6):876–87. doi: 10.1111/soc4.12173.

Teune, Simon. 2014. „The Limits to Transnational Attention: Rise and Fall in the European Social Forums’ Media Resonance“. in „The Revolution will not be Televised?“ Media and Protest Movements, herausgegeben von K. Fahlenbrach, E. Sievertsen und R. Werenskjold. Oxford & New York: Berghahn Books.

Doerr, Nicole, Alice Mattoni und Simon Teune, Hrsg. 2013. Advances in the Visual Analysis of Social Movements. Bd. 35. Bingley: Emerald.

Teune, Simon. 2013. „Imagining Heiligendamm. Visual Struggles and the G8 Summit 2007“. S. 203–26 in Mediation and Protest Movements, herausgegeben von B. Cammaerts, P. McCurdy und A. Mattoni. Bristol, Wilmington: Intellect.

Doerr, Nicole und Simon Teune. 2012. „The Imagery of Power Facing the Power of Imagery. Towards a Visual Analysis of Social Movements“. S. 43–55 in The ‘Establishment’ Responds.Power, Politics and Protest since 1945, herausgegeben von K. Fahlenbrach, M. Klimke, J. Scharloth und L. Wong. London & New York: Palgrave.

Haug, Christoph, Dieter Rucht und Simon Teune. 2012. „A Comparative Methodology to Study Democracy and Power in Face-to-Face Meetings“. S. 23–46 in Meeting Democracy, herausgegeben von D. della Porta und D. Rucht. Cambridge: Cambridge University Press.

Hutter, Swen, und Simon Teune. 2012. „Deutschlands Protestprofil im Wandel“. Aus Politik und Zeitgeschichte 25–26:9–17. Online verfügbar.

Teune, Simon. 2011. „Communicating Dissent. Diversity of Expression in the Protest against the G8 Summit in Heiligendamm“. S. 86–102 in Protest beyond Borders, herausgegeben von H. Kouki und E. Romanos. Oxford & New York: Berghahn Books.

Teune, Simon, Hrsg. 2010. The Transnational Condition. Protest Dynamics in an entangled Europe. Oxford & New York: Berghahn Books.

Mosca, Lorenzo, Dieter Rucht und Simon Teune. 2009. „Communicating the European Social Forum“. S. 46–64 in Another Europe: Conceptions and Practices of Democracy in the European Social Forums, herausgegeben von D. della Porta. London: Routledge.

Rucht, Dieter und Simon Teune. 2009. „Forms of Action of Global Justice Movement Groups: Do Conceptions and Practices of Democracy Matter?“ in Democracy in Social Movements, herausgegeben von D. della Porta. Basingstoke & New York: Palgrave Macmillan.

Haug, Christoph und Simon Teune. 2008. „Identifying Deliberation in Social Movement Assemblies: Challenges of Comparative Participant Observation“. Journal of Public Deliberation 4(1). doi: 10.16997/jdd.62

Rucht, Dieter und Simon Teune, Hrsg. 2008. Nur Clowns und Chaoten? Die G8-Proteste in Heiligendamm im Spiegel der Massenmedien. Frankfurt am Main & New York: Campus.

Dellheim, Judith, Simon Teune und Andreas Trunschke, Hrsg. 2007. Ziehen wir an einem Strang⁈ Gewerkschaften, soziale Bewegungen, Nichtregierungsorganisationen, Parteien. Schkeuditz: Schkeuditzer Buchverlag.

Rucht, Dieter, Simon Teune und Mundo Yang. 2007. „Global Justice Movements in Germany“. S. 157–83 in The Global Justice Movement: A Crossnational and Transnational Perspective, herausgegeben von D. della Porta. Boulder: Paradigm Publishers.

Rucht, Dieter und Simon Teune. 2007. „Die G8-Proteste im Spiegel der Presse. Werden journalistische Qualitätsstandards eingehalten?“ Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 20(3):104–14.

Teune, Simon. 2007. „Humour as a Guerrilla Tactic. The West German Student Movement’s Mockery of the Establishment“. S. 115–32 in Humour and Social Protest (= Supplement International Review of Social History 14), herausgegeben von M. ’t Hart und D. Bos. doi: 10.1017/S002085900700315X

Haug, Christoph, Simon Teune und Mundo Yang. 2005. „Von Porto Alegre nach Berlin. Lokale Sozialforen in Deutschland“. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 18(3):84–90.

Blickhan, Michael und Simon Teune. 2003. „‚Die Lust am Ausnahmezustand‘: Der 1. Mai im Spiegel der Medien“. S. 185–220 in Berlin, 1. Mai 2002: politische Demonstrationsrituale, herausgegeben von D. Rucht. Opladen: Leske + Budrich.

[wpseo_breadcrumb]