Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Workshop

April 2017

Date 19. April 2017 - 20. April 2017

Neoreaktionäre Politiken in intersektionaler und intersektoraler Perspektive

Der Workshop “Neoreaktionäre Politiken in intersektionaler und intersektoraler Perspektive” thematisiert die Verquickung verschiedener Ausgrenzungsdiskurse und -praktiken in der medialen Öffentlichkeit, auf der Straße und in den Parlamenten. Ziel ist es, die spezifischen und notwendig begrenzten Perspektiven in der Forschung in offenen Diskussionsformaten zusammenzubringen. Am Abend des ersten Tages und am folgenden Tag wird die Expertise ausgeweitet und Menschen aus Politik, Initiativen und Medien eingeladen, den Umgang mit neoreaktionären Politiken zu reflektieren. Der Workshop ist als Kooperation des Instituts für Protest-…

Event Details

Oktober 2019

Date 25. Oktober 2019, 10:00 - 18:00

Workshop Politics from below

Protests and social movements are fuzzy objects to study. Scholars face a lack of clear boundaries, diversity-by-definition, and -often dramatic- changes over time. The field of social movement studies holds particular challenges to researchers with a view to getting the research design straight and becoming clear about the restrictions of an argument. These challenges contrast with the conditions of scientific production: the lion’s share of research on social movements and protests is realized in individual post-graduate projects. Scholars at this…

Event Details

Februar 2020

Date 21. Februar 2020

Workshop des Arbeitskreises Soziale Bewegungen und Polizei

Police Materialities. Zu Interaktionsdynamiken zwischen der Polizei und ihren Objekten Zum Programm und den Informationen zur Anmeldung

Event Details

Mai 2020

Date 29. Mai 2020, 10:00 - 17:00

Verschoben – Workshop des AK Medien: Proteste im (Zerr)spiegel der Massenmedien

Der Workshop wird aufgrund der momentanen Einschränkungen physischer Treffen verlegt. Das Verhältnis von Protestgruppen und Massenmedien fällt sehr unterschiedlich aus. Die Spannbreite reicht von Ignoranz bis zur Symbiose. Im Workshop soll den Bedingungen, Mustern und Folgen dieser Beziehungen nachgegangen werden. Im Mittelpunkt steht die Frage, was und wie über Protestaktivitäten in Massenmedien berichtet wird und welche Faktoren das Ob und Wie der Berichterstattung beeinflussen. Es gibt weder raum-zeitliche Eingrenzungen für entsprechende Analysen noch Eingrenzungen für bestimmte Protestgruppen und Mediengattungen. Der…

Event Details

April 2021

Date 16. April 2021, 17:00 - 20:00

Defund the Police: Implications for the German Context

Ausgehend von den Ereignissen um Black Lives Matter hat sich auch in Deutschland ein kritischer öffentlicher Diskurs über die Polizei entwickelt. Denn auch hierzulande wird der Polizei vorgeworfen, (institutionell) rassistisch zu agieren und auf dem rechten Auge blind zu sein. Kritisch werden auch Gesetzesentwicklungen aus den letzten Jahren betrachtet, die das Verhältnis von Bürger:innen und Polizei verschieben würden, da sie die Polizei gegenüber etwaigem  polizeilichen Fehlverhalten immunisierten und die Kategorie des Verdachts ausweiteten – wie etwa die Paragraphen zu Widerstand…

Event Details
+ Veranstaltungen exportieren