In den letzten Jahren wurde in den industriellen Beziehungen das Zusammenspiel von Gewerkschaften und sozialen Bewegungen wiederentdeckt. Nicht wenige Beobachter*innen sehen entsprechende Allianzen gar als Kernelement einer Gegenbewegung im Kontext aktueller wirtschaftlicher und politischer Krisendynamiken. Eine umfassende Analyse der Beziehungsgeflechte, sowie eine Integration der industriellen Beziehungs- und der Bewegungsforschung kommt bisher aber noch zu kurz. Sabrina Zajak (ipb & Ruhr Universität Bochum) und Britta Rehder (Ruhr Universität Bochum) nehmen dies als Anlass für ein Schwerpunktheft zum Thema ‚Industrielle Beziehungen und soziale Bewegungen’. Mögliche Beiträge umfassen die Themen TheorieintegrationKooperation und Konflikt zwischen Gewerkschaften und Bewegungen oder Soziale Bewegungen und betriebliche Arbeitsbeziehungen. Den vollständige Call for Papers gibt es hier zum Download.

Deadline für Abstracts ist der 20.01.2017.

Titelfoto: Protest gegen Stellenstreichungen bei France Television im November 2013, Philippe Leroyer (CC BY-NC-ND 2.0)

 

Tags: , ,