Ich persönlich begreife das als Ausweitung der polizeilichen Definitionsmacht. Mit der Social Media-Aktivität wird das ausgeweitet, auf einen Bereich wo die Polizei bisher keinen Zugriff hatte. Das heißt man kann im Grunde genommen die begrenzte Kontrolle, die sich durch Presse – durch Medien ergibt umgehen, indem man direkt die Menschen erreicht. Und das wird in den Fällen problematisch, wo Polizei selber Akteur von einem Konflikt oder selber ein großes partikulares Interesse hat.

WDR, 6.3.22: Hier spricht die Polizei! – Polizeiarbeit in Sozialen Medien