Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Vergangene Veranstaltungen

November 2019

Date 15. November 2019 - 16. November 2019

ipb-Jahrestagung 2019: Soziale Bewegungen im digitalen Zeitalter

HASHTAGS | TWEETS | PROTEST. Soziale Bewegungen im digitalen Zeitalter Jahrestagung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung in Kooperation mit dem Weizenbaum Institut für die vernetzte Gesellschaft, dem Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin und dem Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena 15./16. November 2019 Protest und Gegenprotest, Herrschaft und Widerstand lassen sich heute nur im Kontext der digitalisierten Gesellschaft, ihrer speziellen Möglichkeiten, Dynamiken und Gefahren denken. Damit verbunden sind neue Fragen für die Protest- und Bewegungsforschung Wie müssen…

Event Details
Date 15. November 2019, 19:00 - 20:30
free

Public Panel Discussion: The Present and Futures of Digital Activism

Public Panel Discussion: What You See Is What You Get? The Present and Futures of Digital Activism November 15, 2019 – 19.00h. TU Berlin, Hauptgebäude, H1012 Straße des 17. Juni, 10623 Berlin Moderation: Thorsten Thiel (Weizenbaum Institute) with Anastasia Kavada (University of Westminster, London), Nhi Le (Freelance journalist and speaker, Leipzig), Peter Ullrich (Technische Universität Berlin, IPB) Participation is free and open to the public. No registration required. The discussion is held in English. Digital platforms provide a common user interface for contemporary forms of political…

Event Details
Date 19. November 2019, 19:00 - 21:00

Bewegungsgespräch: Wie “weiß” sind die neuen Klimaproteste?

Deutschland hat eine lange Tradition starker Umweltbewegungen. Diese kommt vor allem aus dem weißen Mittelstandsmilieu. Eine erste Befragung des Instituts für Protest- und Bewegungsforschung (IPB) zu den Fridays For Future-Protesten deutet an, dass dies auch für die neuen Klimaproteste zutrifft. Menschen mit Migrationshintergrund sind bei den Protesten unterdurchschnittlich vertreten. Ähnliches zeigt sich zum Beispiel bei den Jugendumweltverbänden. Wir wollen gemeinsam diskutieren, welche jungen Menschen die neuen Klimaproteste und die Umwelt-NGOs eigentlich erreichen und mobilisieren, wen sie ausschließen und wie sich…

Event Details

Februar 2020

Date 19. Februar, 18:00 - 20:00

Politik von unten: The Rise of the Far Right in Brazil: Threats to Social Movements

Inputs by Lena Lavinas (Rio de Janeiro) and Débora Medeiros (Berlin) Alle, die regelmäßig am Kolloquium teilnehmen wollen, können sich auf der Mailingliste eintragen, über die Texte im Vorfeld verschickt werden. Wer zu einzelnen Sitzungen kommen möchte, verfolgt die Einladungen über die deutschsprachige Bewegungsforschungsliste und findet dort jeweils eine Adresse über die der aktuelle Text zu beziehen ist. Wer sich vor einer Sitzung per Email anmeldet, kann sich auch per Skype an der Diskussion beteiligen. Bei Fragen stehen Jannis Grimm…

Event Details
Date 20. Februar, 19:00 - 20:30

Zukunft durch Protest(ieren)

Klimastreik, #unteilbar, Landwirte-Demo, A100 Stoppen, Hambacher Forst, Maria 2.0,… – Menschen protestieren mit unterschiedlichen Anliegen und Methoden in Deutschland und weltweit. Sie schließen sich zu Aktionsbündnissen zusammen, formieren sich in Protestbewegungen, organisieren Kundgebungen, blockieren Verkehrsadern und symbolträchtige Orte, unterzeichnen Online-Petitionen, schalten Webseiten temporär offline oder erregen mit spektakulären Kunstaktionen Aufmerksamkeit. Protest ist damit ein zentrales Instrument demokratischer Einmischung, das im Prinzip jede*r jederzeit nutzen kann. Damit geht es bei Protesten immer auch darum, den Lauf der Geschichte mit zu bestimmen.…

Event Details
Date 21. Februar

Workshop des Arbeitskreises Soziale Bewegungen und Polizei

Police Materialities. Zu Interaktionsdynamiken zwischen der Polizei und ihren Objekten Zum Programm und den Informationen zur Anmeldung

Event Details

März 2020

Date 9. März, 18:00 - 20:00

Politik von unten: Den prekären Mittelbau organisieren

Wir diskutieren mit Peter Ullrich (Berlin) seinen Text “Das Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft. Geschichte, Strategie und Organisierungsbedingungen” Alle, die regelmäßig am Kolloquium teilnehmen wollen, können sich auf der Mailingliste eintragen, über die Texte im Vorfeld verschickt werden. Wer zu einzelnen Sitzungen kommen möchte, verfolgt die Einladungen über die deutschsprachige Bewegungsforschungsliste und findet dort jeweils eine Adresse über die der aktuelle Text zu beziehen ist. Wer sich vor einer Sitzung per Email anmeldet, kann sich auch per Skype…

Event Details

April 2020

Date 20. April, 18:00 - 20:00

Politik von unten: “Wir haben es satt” im Fokus der Forschung

Johannes Diesing (Gießen): Bratpfanen und Traktoren – mediale Transformation von politischen Demonstrationen ipb-Team (Berlin): Erste Ergebnisse der Befragung von Teilnehmenden der Wir haben es satt-Demonstration 2020 Alle, die regelmäßig am Kolloquium teilnehmen wollen, können sich auf der Mailingliste eintragen, über die Texte im Vorfeld verschickt werden. Wer zu einzelnen Sitzungen kommen möchte, verfolgt die Einladungen über die deutschsprachige Bewegungsforschungsliste und findet dort jeweils eine Adresse über die der aktuelle Text zu beziehen ist. Wer sich vor einer Sitzung per Email…

Event Details

Mai 2020

Date 25. Mai, 18:00 - 20:00

Politik von unten: Practices of Migrant Solidarity

The colloquium will be held as a webinar. If you want to join the discussion, please contact info@protestinstitut.eu for details. Maren Kirchhoff and Helge Schwiertz (Osnabrück): Inclusive Solidarity and Citizenship along Migratory Routes Leslie Gauditz (Bremen): No Border Activism: Solidarity in Diversity Alle, die regelmäßig am Kolloquium teilnehmen wollen, können sich auf der Mailingliste eintragen, über die Texte im Vorfeld verschickt werden. Wer zu einzelnen Sitzungen kommen möchte, verfolgt die Einladungen über die deutschsprachige Bewegungsforschungsliste und findet dort jeweils eine…

Event Details
Date 29. Mai, 10:00 - 17:00

Verschoben – Workshop des AK Medien: Proteste im (Zerr)spiegel der Massenmedien

Der Workshop wird aufgrund der momentanen Einschränkungen physischer Treffen verlegt. Das Verhältnis von Protestgruppen und Massenmedien fällt sehr unterschiedlich aus. Die Spannbreite reicht von Ignoranz bis zur Symbiose. Im Workshop soll den Bedingungen, Mustern und Folgen dieser Beziehungen nachgegangen werden. Im Mittelpunkt steht die Frage, was und wie über Protestaktivitäten in Massenmedien berichtet wird und welche Faktoren das Ob und Wie der Berichterstattung beeinflussen. Es gibt weder raum-zeitliche Eingrenzungen für entsprechende Analysen noch Eingrenzungen für bestimmte Protestgruppen und Mediengattungen. Der…

Event Details
+ Veranstaltungen exportieren